Iskari – Kristen Ciccarelli

Lesedauer: 3 Minuten

Folgender Beitrag könnte Spuren von Spoiler enthalten.
Iskari gehört zu meinem Lesemonat Januar 2018.

Buchvorstellung

Titel: Iskari – Der Sturm naht
Autorin: Kristen Ciccarelli
Verlag: heyne>fliegt
Seitenzahl: 409
Erscheinungsdatum: 02.10.2017
Art: Hardcover
Genre: Fantasy

Klappentext:

Eine verbotene Liebe.
Ein Geheimnis, das nie ans Licht gelangen darf.
Und eine Kämpferin, die das Schicksal ihres Volkes wenden wird.

Asha ist die Iskari, die Todbringerin. Mutig wie niemand sonst kämpft sie gegen die Drachen, die Feinde ihres Landes, und vernichtet sie. Doch sie hat noch einen Feind: Jarek, Kommandant des Königs und in sieben Tagen ihr Ehemann. Es gibt nur einen Weg, der Hochzeit zu entgehen: wenn sie den mächtigsten aller Drachen bezwingt. Eine unlösbare, tödliche Aufgabe.
Da findet Asha einen unerwarteten Verbündeten. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks…

Erster Absatz:

Stelle, die mir besonders im Gedächtnis bleibt:

Seine Augen blitzten auf. >>Fünf Jäger haben dir gegenüber einen Vorsprung, Asha. Einer von ihnen wird ihn erlegen.<<
>>Du und ich, wir wissen beide, dass ich diesen Drachen lange vor allen anderen töten kann. Ich bin die Iskari.<<
Er packte sie am Arm, drückte zu, bis es wehtat, zeigte ihr, wie leicht er sie bezwingen konnte, Iskari oder nicht. Und er würde sie bezwingen, sobald sie aneinander gebunden waren. Sobald niemand mehr da war, um ihn davon abzuhalten.
Ashas Augen brannten. So weit durfte sie es nicht kommen lassen.
Jetzt beugte er sich vor. >>Es ist meine Pflicht, dich vor Gefahren zu schützen, Iskari.<<
Die Wut färbte alles in ihrem Blickfeld glühend rot.
Verstand er denn nicht?
>>Ich bin die Gefahr!<<, sagte sie.

Rezension

Oh mein Gott. Auch wenn ich für dieses Buch länger als gewöhnlich gebraucht habe – was mehr an der fehlenden Zeit, als an Unlust lag – ist es dennoch ein unglaubliches Juwel. Während die Geschichte völlig einzigartig ist (zumindest habe ich noch nichts vergleichbares gelesen), ist der Schreibstil sehr flüssig und durchgängig zu lesen. Normalerweise lese ich vorwiegend Bücher in der Ich-Perspektive, aber dieses Buch hat mich davon überzeugt, auch der Erzählerform eine Chance zu geben – obwohl ich zu Beginn mehr als skeptisch war.
Die Story ist ebenfalls flüssig und Fragen werden m.E. weitestgehend im Laufe des Buchs beantwortet. Die Entwicklung Ashas, vom zunächst nach außen scheinenden starken Mädchen, welches aber sehr unsicher ist und sich immer wieder durch Jarek „bezwingen“ lässt, zu einer tatsächlich starken weiblichen Prota, ist richtig gut gelungen und glaubhaft umgesetzt – die Entwicklung ist also nachvollziehbar und nicht sprunghaft. Als Leserin bekam ich das Gefühl, dass ich jeden Entwicklungsschritt miterleben konnte und nicht im Unklaren blieb, warum sich Ashas Ansichten und das entsprechende Handeln im Verlauf immer mehr änderten.

Das Layout, sowohl Außen als auch Innen, ist wundervoll. Außen ein schwarzer Hintergrund, im Vordergrund der untere Teil eines weiblichen Gesichtes, mit Fokus auf den Mund – gegen den eine Art Klinge gedrückt wird. Hier ist es allerdings schade, dass nicht die mystische Klinge vom englischen Cover übernommen würde – man munkelt, dass es sich um Copyrights-Probleme handelt. Dennoch ist das Cover, mit den goldenen Elementen und dem ebenso in Gold gehaltenen Titel, eine Augenweide. Innen sind die Kapitelanfänge mit einer Art „Ornamentblume“, die hübsch anzusehen ist und mystisch wirkt, geschmückt.

Das Einzige, was mir gefehlt hat, war eine Art Landkarte, wie man sie zum Beispiel beim Reich der sieben Höfe findet. Ich hatte hierdurch ab und an Schwierigkeiten, mir die Gegenden bzw. den Aufbau der dortigen „Welt“ vorzustellen. Ich denke, eine Karte hätte dies erleichtert. Mit etwas Nachdenken und Weiterlesen konnte man aber dennoch die einzelnen Orte in der eigenen „Gedankenkarte“ einsortieren.

Alles in allem: Ich liebe dieses Buch! Es wird eines der „wenigen“ (gibt ja doch ein paar) Bücher sein, welches ich auch ein zweites, drittes, viertes … Mal lesen werde. Ich freue mich definitiv auf Teil 2, welches auf Englisch aber erst Ende September 2018 erscheint. Als deutscher Leser wird man also leider noch ein wenig warten dürfen. Aber bis dahin habe zumindest ich Zeit, wieder und wieder in die Welt der Iskari einzutauchen! <3

Schreibe einen Kommentar